Fandom


Spielidee 100 Baby Challenge

Die 100 Baby Challenge ist eine Challenge in Die Sims 4, die von Fans erfunden wurde. Das Ziel ist, wie der Name bereits vermuten lässt, 100 Babys in die Welt der Sims zu setzen.

Beschreibung Bearbeiten

Für diese Challenge muss man im Erstelle-einen-Sim-Modus einen Sim kreieren, der schwanger werden kann. Das Ausgangsalter des Sims sollte dabei "Junger Erwachsener" sein, ansonsten gibt es keine weiteren Vorgaben. Mit diesem Sim kann man dann auf ein beliebiges Grundstück ziehen. Wenn man im Laufe der Challenge genug Geld verdient hat, kann man auch jederzeit umziehen.

Die Challenge endet mit der Geburt des 100. Babys.

Regeln Bearbeiten

  • Der Sim darf nicht zwei Mal vom selben Sim schwanger werden.
  • Die Väter der Kinder dürfen nicht bei dem Sim einziehen.
  • Solange der Sim noch Kinder kriegen kann, darf er nicht heiraten. Sobald das Senioren-Alter erreicht wird, darf er schließlich heiraten, muss dann aber auch ausziehen.
  • Der Sim darf keinen Job haben. Andere Möglichkeiten, um an Geld zu gelangen, etwa durch Malen, Schreiben oder Gartenarbeit, sind erlaubt. Teenager im Haushalt dürfen Teilzeitjobs annehmen.
  • Cheats oder Mods, die die Challenge irgendwie erleichtern, sind nicht erlaubt.
  • Sämtliche Belohnungen, die den Sim länger leben lassen oder gar unsterblich machen, sind verboten.
  • Der Sim darf die Fruchtbarkeits-Belohnung nutzen. Es ist zu empfehlen, diese zu erwerben, um schneller viele Kinder zu bekommen.
  • Das Geschlecht und die Merkmale der Kinder dürfen nicht beeinflusst werden. Die Merkmale müssen per Zufall gewählt werden.
  • Man darf seinen Nachwuchs unter folgenden Bedingungen vorzeitig altern lassen:
    • Bei Babys muss man die Benachrichtigung bekommen, dass das Baby heute Geburtstag hat.
    • Kleinkinder müssen mindestens Level 3 bei all ihren Fähigkeiten erreicht haben.
    • Kinder brauchen die Note 1 in der Schule.
    • Teenager brauchen die Note 1 in der Schule.

Sobald die Kinder des Sims zu jungen Erwachsenen geworden sind, dürfen sie ausziehen. Ein Sim, der einmal ausgezogen ist, kann nicht mehr in den Haushalt zurückgeholt werden. Damit ein Kind zählt, muss es das Alter "Junger Erwachsener" unbedingt erreichen. Sein Kind vorzeitig sterben oder vom Sozialdienst abholen zu lassen, ist nicht erlaubt.

Wenn der selbst erstellte Sim zum Senioren wird und keine Kinder mehr bekommen kann, übernimmt der jüngste Nachfahre, der schwanger werden kann, diese Aufgabe.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.